Woosh, Boom, Peng!

Wer kennt sie nicht, die Geräusch-Blasen aus den Comics? Genau diese haben unsere Schüler in Kunst gestaltet und zwar dreidimensional: In den ersten Einheiten haben wir verschiedene Schriftarten geübt und daraufhin Geräuschwörter gesammelt.

Welche Schrift passt zu welchem Geräusch?

Wie muss die Form der Sprechblasen aussehen, damit der jeweilige Laut durch sie unterstützt wird?

Der 3 D Effekt entstand dadurch, dass mehrere Schichten aus buntem Fotokarton jeweils mit Abstandshaltern an die Blasen geklebt wurden. So stehen die Werke etwas in den Raum hinein. Die Schüler waren mit großem Eifer bei der Sache und es entstanden vielfältige bunte Werke. Die entstandenen Arbeiten können in unserem Treppenhaus besichtigt werden.

Vanessa Istvan

Weitere Beiträge
Menü